Cacuimabronat

Dieses wundervolle Wort habe ich gerade in einem „Infoblatt zur Wasserbehandlung“ gefunden:

„Cacuimabronat“

Hat man nun keinen blassen Schimmer davon was das mit Wasser zu tun haben könnte, so liegt das in diesem Fall ausnahmsweise nicht daran, dass man im Chemieunterricht nicht aufgepasst hat. Vielmehr liegt die Ursache in einer so wundervollen Buchstabenverwechslungsundauslassungorgie, dass man es willentlich wohl kaum so hin bekommen hätte. Der gebeugte Leser hat es vermutlich längst erraten: es handelt sich um Kalk, auch bekannt als „Calciumcarbonat“.

Ich gehe jetzt erstmal meinen Wasserkocher entcacuimabronaten.

Einen Kommentar schreiben